ALL WILL KNOW knallen im Advent in deine gute Stube – „Infinitas“ am 8.12.17

Ziemlich genau zwei Jahre nach ihrem letzten Album „Deeper Into Time“ werden die Jungs von ALL WILL KNOW am 8.12.17 ihr bisher reifstes Werk auf den Markt werfen.

danny@metalnews | 

Melodic Death Metal/Metalcore aus Deutschland zuhause bei Noizgate Records 


Band und Album


Die Jungs gehören schon längst auf die grossen Bühnen, das ging mir schon beim letzten Album durch den Kopf. Eine kreative Truppe, die sich irgendwo zwischen Metalcore und Melodic Death Metal ansiedelt, dabeiaber eine enorme Kreativität und Bandbreite an den Tag legt.

Mit dem neuen Album „Infinitas“ legen die Darmstädter noch eins drauf. Das neue Album ist reifer, musikalisch ausgefeilter und bietet extreme Power.

Growls oder Screams oder Clean – wähle aus, was dir gefällt – ALL WILL KNOW bieten dir jede Option. Du willst es todesmetallen hart? Oder doch lieber etwas melodisch und choral? Auch kein Problem, da ist für jeden Geschmack etwas dabei – teilweise in einem einzigen Song.

„Infinitas“ ist Ausdruck einer enormen Phantasie, legt ein beeindruckendes Songwriting vor und überzeugt durch technisch hochstehende, punktgenaue Aufnahmen.


Reinhören


Ich habe Mühe, mich hier so klar zu entscheiden es sind einfach zu viele richtig gute Tracks auf dem Album. 

Was mich beeindruckt hat – weil es wirklich unerwartet und trotzdem gelungen ist – die unplugged reggae-isierte Version des Titelsongs ab ihrem Debut „Deeper Into Time“. Die Jungs lassen sich nicht in Schranken weisen, ziehen ihr Ding durch. Cool!

„Age Of Paranoia“ ist die Hymne, der Mitsingtrack auf der Scheibe. Hier spielt Frank Richter seine gesanglichen Qualitäten aus, Jan Jahnson zeigt ausdrücklich, was er auf dem Sechssaiter drauf hat. „Age Of Paranoia“ ist für mich beispielhaft für die breite, progressive Note des ganzen Albums.

„Beyond The Fear“ ist einer der Tempobolzer, wobei auch hier wieder der reine Speed durchbrochen wird, langsamere Passagen, Breakdowns und unterschiedliche Gesangsparts passgenau eingearbeitet werden.


Fazit


Ja, liebe Leute, wieder einmal eine 10 von 10 Metalheads-Scheibe – ohne wenn und aber!
Das Album ist ein deutliches Stück erwachsener geworden, die Band spielt ihr enormes musikalisches Können aus und legt ein Stück Mucke vor, die einfach nur begeistert.

Ab dem 8. Dezember 2017 gibt es die Scheibe zum Kaufen oder Downloaden, eine Tour wird wohl nächstes Jahr folgen – hoffentlich auch in die Schweiz – wir halten euch auf dem Laufenden.


Lineup


Frank Richter | Vocals

Jan Jansohn | Guitars

Steffen Henneberger | Guitars

Felix Walzer | Keyboards

Max Jänsch | Bass

Lukas Gröhl | Drums

 

 

 


Tracklist


1) Behind Your Mask
2) Dead World
3) This Circle Never Ends
4) Age Of Paranoia
5) Beyond The Fear
6) Stain The White
7) Ruins
8) From Desires To…
9) Cold Realities
10) Vicious Destiny
11) Waves
12) So Long
13) Deeper Into Time (Bonustrack)

 

 


Letzte Review


ALL WILL KNOW – „Deeper Into Time“ am 20.11.15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.