Highland-Games Fehraltorf 2017 – Yanik im Kilt?

Dieses Jahr ist es das zweite Mal, dass ich wieder an den Highland-Games bin. Da freute ich mich sehr darauf.

Vor allem, als ich gesehen habe, das CELTICA – PIPES ROCK hier sind. Ich habe sie schon an der MPS Weil 2 gesehen und schon da geil gefunden. Ausserdem bin ich gespannt, was dieses Jahr wieder an Met-Auswahl gibt.


Na dann, am Samstag los – Vorfreude kommt! Also nix wie hin! 
Mir ist alles wieder sehr bekannt mit dem Baumstamm- und Axtwerfen, Bogenschiessen, einige Holz-, Leder-, Met-, Essenstände. Echt ne coole Sache.
In Bezug auf Met hoffte ich, dass es „beerenweine.de“ hier gibt, denn da gibt es den einen Met, in den ich mich an der MPS mich verliebt habe.
Einmal durchlaufen, paar Freunde treffen, dann den Dudelsackspielern zuschauen und die verweilen.
Was mir schnell ins Auge stach,“beerenweine.de“ war vor Ort. Und meinen Lieblings-Met gab es zum guten Glück auch – den Drachenglut. Meine Welt war wieder in Ordnung und ich füllte gleich ab ins Horn.

Dann – pünktlich um 20 Uhr – fing die österreichische Band PADDY MURPHY an. Also machte ich mich auf den Weg zur Bühne. Im Vorbeigehen sah ich auch, das Bones-Clinic mit ihren Met vor Ort waren. Herrlich! Dann also wieder einen Ur-Met trinken, wenn mein Horn leer wird.


PADDY MURPHY

kommen aus unserem netten Nachbarsland Österreich und machen nen fröhlichen Irish Folk. Damit rissen sie Jeden von uns mit und erreichten eine tolle Stimmung. Es wurde getanzt. Selbst mich, der eigentlich nie tanzt, packte das Tanzfieber.
Super Soundqualität, muss man sagen! Und immer flotte Sprüche hatten die Jungs zwischen den Liedern.
Auf einmal sah der Geiger, glaube ich (war dort kurz im einem kleinen Gespäch), eine junge Dame, die an den Stöcken ging. So bat er sie mit ihrer Kollegin auf die Bühne. Und da meinten die meisten der Bandmitglieder, dass sie echt cool sei. Denn mit den Stöcken hier mitzufeiern, wäre sicher nicht so einfach. Daher – Respekt! Man sah den Beiden die Freude deutlich an!
Das ist eines der mitreissendsten Konzerte, was ich bisher besucht habe! Einfach nur wow!


Nuuun CELTICA – PIPES ROCK

auf die freute ich mich wahnsinnig, da ich wusste, dass sie der Hammer sind. Trotzdem bin ich gespannt, wie sie hier spielen.
Bin mir nicht mehr so sicher, aber ich meinte, sie fingen da recht pünktlich um die 23.00 an zu spielen, obwohl sie auf dem Weg von ihrem letzten Gig am selben Tag noch Stau gehabt hatten.
Wer Celtic und Metal liebt, für den ist CELTICA genau das Richtige! Aber es gibt keinen Gesang! Das macht aber nichts, denn sie schafften auch rein intrumental ein Hammer Werk! Zwei Dudelsäcke, eine Geige und das Übliche halt, Gitarre, Bass, Schlagzeug.
Und live, hier! Ich bin verliebt in diese Musik.
Neben ihren eigenen Songs haben sie unter anderem „Amazing Grace“, „Pirates of the Carribian Theme“, „Star Wars Theme“ und auch „Indiana Jones Theme“ gecovert. Bei „Amazing Grace“, ich bin mal offen und ehrlich, da hab ich fast geflennt. Es berührte mich so tief, wie sie es spielten, diese Perfomance! Da können sie fast ein Vorbild für manche Bands sein. Oder sollten es.
Es lohnt sich auf jeden Fall, sie zu sehen und auch zu hören. Am 28.10.17 spielen sie an der Highlander Party im Gaswerk, Seewen SZ! Also nichts wie hin!


Setlist:
1. Steamphonia
2. Demon of Carbonium
3. A sinister Romance
4. Itchy Fingers
5. Excalibur
6. Harbour in the Sky
7. Nautilus Descending
8. Telegram to Monsieur Vernes
9. Antarctica
10. Cape Horn
11. White Whale
12. Full Steam Ahead
13. Drunken Sailor
14. Carmina Celtica
15. Victoria´s Desire
16. Megawatt
17. Visitors
18. Beyond Avalon
19. Whiskey in the jar
20. Andy Renwick´s Ferret
21. Jane-Solo
22. Celtica goes to Hollywood
23. The Druid´s Prophecy
24. Gateway to Utopia
25. Amazing Grace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.