KISSIN‘ DYNAMITE – „Ecstasy“ anfangs Juli

Die mittlerweile nicht mehr ganz jungen Jungspunde aus Deutschlands Süden bringen ihre nächste Musikscheibe und eröffnen damit den ekstatischen Sommer…

Text: Danny Frischknecht 

 Hardrock aus Süddeutschland zuhause bei Sony Music / Metal Blade Records


Die Band


Hannes Braun, Vocals | Ande Braun, Guitar | Jim Müller, Guitar | Andi Schnitzer, Drums Steffen Haile, Bass

KISSIN‘ DYNAMITE stammen aus dem süddeutschen Tübingen und sind seit zehn Jahren im Geschäft. Ihr moderner, melodiöser Hardrock hat ihnen in den letzten Jahren eine treue Fanbase beschert und ihren Hardrockzug anständig beschleunigt.  ist, das sie spielen.KISSIN‘ DYNAMITE sind eine typische Liveband, welche den Kontakt zum Publikum innert weniger Minuten herstellt – egal, wie klein oder gross das Venue


Das Album


„Ecstasy“ ist das sechste Album der Band – und bedeutet eine stückweise Rückkehr zu den Wurzeln der Band. Doch, das geht auch bei einer jungen Truppe, die noch nciht dreissig Jahre im Geschäft ist. Im Gegensatz zum letzten Album „Generation Goodbye“ ist „Ecstatsy“ wieder härter, kantiger, schmutziger – und das steht den Jungs gut.

13 Tracks haben die Jungs auf die Scheibe gepresst, darunter die Single „I’ve Got The Fire“, welche in den einschlägigen Radiostationen und Sendegefässen regelmässig rotiert – Rockantenne sendet die Jungs so oft, dass man denken mag, sie hätten einen Spezialdeal.
Zugegeben, das hat seinen guten Grund. „Ecstasy“ ist eingängig, melodiös, die Tracks kann man schnell mitsingen, der Sound bereitet Freude.

Mein persönlicher Hookliner ist die Hymne „You’re Not Alone“ – ein Midtemposong, der sich extrem schnell einprägt und dessen Refrain selbst von einem Gesangs-Antitalent mitgebrüllt werden kann – zumindest bei den Liveauftritten der Band. Von denen wird sie diesen Herbst jede Menge spielen, supporten die Jungs doch POWERWOLF auf ihrer „Wolfsnächte“-Tour.

Dann hören wir uns die Ballade „Still Around“ noch etwas genauer an. Es ist eine klare, gerade gestrickte Rockballade mit gutem Drive, schönen Gitarrensoli und sitzt wie angegossen an die stimmlichen Qualitäten von Sänger Hannes Braun.

Tracklist

1. I’ve Got The Fire
2. You’re Not Alone
3. Somebody’s Gotta Do It
4. Ecstasy
5. Still Around
6. Superhuman
7. Placebo
8. Breaking The Silence
9. Waging War
10. One More Time
11. Heart Of Stone
12. Wild Wind
13. No Time To Wonder

 


Fazit


„Ecstasy“ ist kein Super-Sonder-Klasse-hochintelligentes Album – es ist einfach eine sehr gut gemachte Rockscheibe, zu der man headbangen, abtanzen oder schwofen kann. That’s Rock’n’Roll Folks – und was braucht man mehr?

Gut gemacht Jungs, weiter so!


Online

https://www.facebook.com/Kissindynamiterocks/

https://www.kissin-dynamite.de/de/

https://twitter.com/kissindynamites?lang=de

https://www.instagram.com/kissin_dynamite/?hl=de


Dates

Die Männer releasen  zuerst ihre CD, tingeln dann etwas den kleineren Festivals nach und legen ab Oktober mit der „Wolfsnächte – Tour einen Klangteppich über Deutschland – und zwei Gigs in der Schweiz. Seht hier:

26.10.2018 Wiesbaden, Schlachthof (DE)
27.10.2018 Oberhausen, Turbinenhalle (DE)
29.10.2018 Hamburg, Große Freiheit 36 (DE)
31.10.2018 Berlin, Huxleys (DE)
01.11.2018 Warschau, Progresja (PL)
02.11.2018 Leipzig, Haus Auensee (DE)
06.11.2018 Wien, Arena (AT)
07.11.2018 Milan, Live Club (IT)
09.11.2018 München, Tonhalle (DE)
10.11.2018 Ludwigsburg, MHP Arena (DE)
11.11.2018 Eindhoven, Effenaar (NL)
12.11.2018 London, Koko (UK)

14.11.2018 Lausanne, Les Docks (CH)
15.11.2018 Zürich, Komplex 457 (CH)

16.11.2018 Geiselwind, Music Hall (DE)
17.11.2018 Saarbrücken, Saarlandhalle (DE)