BULLET machen am 20.04.18 Gold aus Staub

Die schwedischen Metaller von BULLET verwandeln Staub in Gold und zwar schon zum sechsten Mal.

Danny Frischknecht | Heavy Metal und Hardrock aus Schweden zuhause bei SPV.


Die Band


BULLET sind ein schwedischer Hardrock und Heavy Metal-Schnellzug – der in einem deutlich in die Jahre gekommenen Tourbus quer durch Europa brettert. Fünf Jungs, die den Rock mit der Muttermilch aufgesogen haben und ihn nun über ihre Haut ausschwitzen – grandios!


Das Album


„Dust To Gold“ bietet 12 Tracks mit gut 39:00 Minuten Spielzeit, jeder Track also in der klassischen Dreiminutentaktung, fett, schnell und intensiv.
Das Album kommt in der Tradition  guter Hardrockbands daher, hat etwas AC/DC-Style, etwas Airbourne-Tempo zu bieten – und erfindet den Hardrock nicht neu. Das muss allerdings auch nicht sein – die Scheibe ist schliesslich dazu da, um abzufeiern und nicht für einen intellektuellen Diskurs über die soziologische Bedeutung gut gemachter Mucke.


Reinhören


Einen starken Eindruck gleich beim ersten Hören hat auf mich „Speed And Attack“ gemacht, der Name ist Programm, der Song schnell und voll auf Angriff.

„Screams In The Night“ ist eine Mischung aus einem TED NUGENT-Riffgewitter gepaart mit AIRBOURNE-Hochgeschwindigkeit und der fantastischen Rockröhre von Hell Hofer. 

„Hollow Ground“ markiert eindeutig den Metal-Part des Albums. Der Track brettert während beinahe vier Minuten gegen deine Gehörgänge und richtet dort ein wahres Inferno an – spitzenklasse!


Fazit

„Dust To Gold“ ist eine der besten Scheiben aus dem Rockbereich, die mir dieses Jahr auf den Harddisk geflattert ist. Ich bin mir beinahe sicher, dass das Album 2018 auf meiner privaten Bestenliste landen wird – auf einem der ersten drei Plätze.


Tracklist

1. Speed And Attack
2. A`int Enough
3. Rogue Soldier
4. Fuel The Fire
5. One More Round
6. Highway Love
7. Wildfire
8. Screams In The Night
9. Forever Rise
10. The Prophecy
11. Hollow Grounds
12. Dust To Gold


BULLET live 2018:

03.05. Berlin – Musik&Frieden
04.05. Leipzig – Hellraiser
05.05. Markneukirchen – Framus&Warwick Music Hall
06.05. Bochum – Matrix
17.05. Siegburg – Kubana

18.05. CH-Pratteln – Z7


19.05. Mannheim – MS Connexion Complex

20.05. AT-Wien – Escape
23.05. München – Backstage
24.05. Nürnberg – Der Cult
25.05. Kassel – K19
26.05. Osnabrück – Bastard Club
27.05. Hamburg – Logo
08.12. DE-Balingen – Volksbankmesse (BYH Christmas Party)

Touragentur: http://www.dragon-productions.eu/


Lineup


Alexander Lyrbo | Guitars

Hampus Klang | Guitars

Gustav Hector | Bass

Hell Hofer | Vocals

Gustav Hjortsjö | Drums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.